58. Internationaler Allgäuflug 2024

Neuer Termin für den 58. Allgäuflug am 12. und 13. Juli 2024, wetterbedingt mussten wir die Rallye verschieben!

Auch die Offene Vereinsmeisterschaft (ANR) bleibt im Programm, allerdings in einer Lightform. Ab Freitag 05. Juli liegend die Wettbewerbsunterlagen mit entsprechender Anleitung im Tower EDNL aus, auch für Nicht-Mitglieder der FG Leutkirch.

Registration: https://form.jotform.com/210516299713356 

Homepage: English Version Homepage

Invitation to participate: Invitation to participate 2024 (english)

Um die Aufgaben/Tasks (Newcomer) vom Allgäuflug 2023 downloaden zu können, bitte nachstehenden Link nutzen/kopieren:

https://www.dropbox.com/scl/fo/90acilazewfj7rywhzpoq/h?rlkey=8jfc0b1wtik18htu1rke631rd&dl=0

Der 57. Internat. Allgäuflug 2023 ist Geschichte

Mit Stolz können wir auf ein überaus erfolgreiches Allgäuflug-Wochenende zurückblicken. Wir erinnern uns an die neu gestaltete Offene Vereinsmeisterschaft im Air Navigation Race Modus (ANR) am Donnerstag und Freitag, den Trainingsflug am Freitag mit 36 Teilnehmern, die Welcomeparty und das Vereins-Frühlingsfest am Freitagabend, den anspruchvollen aber herrlichen Wettbewerbsflug durchs Alpenvorland am Samstag und an die festliche Abschlussveranstaltung mit Siegerehrung und Tombola am Samstagabend.

Und wir erinnern uns an ein unglaubliches Wetterglück, zeitweise etwas frostig aber immer fliegbar, Petrus sei Dank!

Mit 51 Anmeldungen und letztendlich 44 gestarteten Maschinen, nimmt der Allgäuflug inzwischen eine Ausnahmestellung unter den Navigations- und Rallye-Wettbewerben, auch international, ein.

Und das Wichtigste, insgesamt waren die Teilnehmer über 130 Stunden unfallfrei in der Luft, die An- und Abreise nicht mitgerechnet, danke für die tolle Disziplin!

Das überaus positive Feedback vieler Teilnehmer schon während der Veranstaltung und im Nachgang per Mail oder Anruf spornt uns weiter an.

Großes Kompliment an die Teilnehmer für das begeisterte Miteinander am Boden und in der Luft während der drei Tage und ein herzliches Dankeschön den vielen helfenden Mitgliedern der FG Leutkirch und dem Organisationsteam für die hervorragende Organisation und Durchführung des Wettbewrebes.

Fliegergruppe Leutkirch e.V.
Vorstand und Organisationsteam

Bilder sagen mehr als Worte – hier unser Allgäuflug-Video

___________________________________________________________________

Anmeldung 2024

Hier geht es zur Online-Anmeldung, die am 01. Jan. 2024 / 03:00 Uhr aktiviert wurde. Alternativ steht in Ausnahmefällen ab 01.01.2024 auch das pdf-Anmeldeformular als Download zur Verfügung. Bitte das PDF-Formular ausfüllen, speichern und als Anlage zur E-Mail an allgaeuflug@gmail.com senden.

Die Teilnehmerzahl beim 58. Allgäuflug 2024 wird auf max. 50 Teams beschränkt.

Die Teilnehmer bezahlen folgende Nenngelder:

  • in der Wettbewerbsgruppe „unlimited“ je Crew 145 €
  • in der Wettbewerbsgruppe „advanced“ je Crew 145 €
  • in der Wettbewerbsgruppe „newcomer“ je Crew 125 €
  • Logger-Miete (Renkforce) je Tag/Einsatz 10 €
  • bilden zwei / vier Besatzungen aus dem gleichen Verein eine/zwei Mannschaft(en), reduziert sich das Nenngeld um 20 € je Crew
  • für Flugschüler mit Fluglehrer reduziert sich das Nenngeld um 30 €
  • für Junioren, deren Durchschnittsalter (im Team) am 31. Mai 2024 < 25 Jahre ist, reduziert sich das Nenngeld um 30 €
  • Kombinationen aus den einzelnen Nachlässen sind möglich
  • Gäste sind herzlich eingeladen und bezahlen am Freitag 15 € (all inclusive)
  • Gäste sind herzlich eingeladen und bezahlen am Samstag 20 € (all inclusive)

Hier die am 22.06.2024 aktualisierte Crewlist 13072024 mit den eigegangenen Nennungen.

Ausschreibung / Wettbewerbsordnung 2024

Die Ausschreibung 2024 (englisch) zum Allgäuflug , angelehnt an die WBO 2020, die wir hier als Download zur Verfügung stellen Wettbewerbsordnung (WBO 2020 ). Die Kenntnisnahme der Ausschreibung wird vorausgesetzt.

___________________________________________________________________

Der Allgäuflug und Rallyeflug in Kurzform erklärt

National und international haben sich im Motorflug drei Wettbewerbsformen durchgesetzt:

  • der Rallyeflug
  • der Präzisionflug
  • und das Air Navigation Race (ANR).

Der Allgäuflug, erstmals 1962 ausgetragen, 2024 in der 58. Auflage, zählt zu den Rallyeflügen.

Was unterscheidet den Allgäuflug von anderen nationalen Wettbewerben?
Beim Allgäuflug wird nicht nur um Platzierungen und Pokale geflogen, sondern die Begegnung mit Gleichgesinnten, ähnlich einem Fly-In, genießt eine ebenso hohe Bedeutung und lockt immer mehr Teilnehmer auch deshalb nach Leutkirch.
Eine Rallye (Schnitzeljagd in der Luft) zu fliegen, macht vor allem Spaß und vermittelt außerdem wertvolles, fliegerisches Wissen und Basics.

Geflogen wird in den drei Wettbewerbsklassen

  • unlimited , die „Profis“ und Teilnehmer an internationalen Rallyes
  • advanced, die schon etwas Geübteren mit Wettbewerbserfahrung
  • newcomer, erstmals beim Allgäuflug dabei und ohne Rallye-Erfahrungen.

Erste Aufgabe noch am Boden ist, den abzufliegenden Kurs mittels Koordinaten, Kursen, Distanzen und Referenzpunkten zu konstruieren und auf eine topographische Karte im Maßstab 1:200.000 zu übertragen.

Zweite Aufgabe ist, den konstruierten Kurs in der selbst gewählten Wettbewerbs-geschwindigkeit abzufliegen, je nach Flugzeugmuster zwischen 60 kn und 100 kn.

Auf der Strecke gilt es dann

  • Wendepunkte (Kursänderung) pünktlich zu überfliegen
  • Wendepunktobjekte nach richtig/falsch zu bestimmen (Abgleich mit Fotobögen)
  • Suchobjekte aus Fotobögen auf der Strecke zu finden und den Legs zuzuordnen
  • in EDNL zielgenau im markierten Landefeld zu landen (Ziellandung).

Die dritte und letzte Aufgabe fällt den meisten der Teilnehmer am leichtesten, die Gastfreundschaft der Fliegergruppe Leutkirch in vollen Zügen auszukosten,

  • bei der Willkommens-Party mit Live-Band und Grill am Freitagabend,
  • beim festlichen Abschluss mit Siegerehrung und großer Tombola am Samstagabend,
  • während der zwei Wettbewerbstage die unschlagbare all-inclusive-Verpflegung.

Nur bei uns: All Inclusive!
Und was in Leutkirch einmalig ist: mit dem entrichteten Nenngeld (Teilnahmegebühr) sind bis auf die Hotelunterkunft alle Auslagen bezahlt!

Weitere Informationen zum Ablauf eines Rallyefluges findest Du unter dem Reiter
„Beispiele zurückliegender Wettbewerbe“.

____________________________________________________________________

Chartern für die Teilnahme am Allgäuflug

Piloten die für die Teilnahme am Wettbewerb Flugzeuge chartern wollen, wenden sich an die

Flugschule Andreas Böhl – Airfield Service GmbH
Mobil +49 8282 826181 oder Mobil +49 171 5248266
am Flugplatz Leutkirch EDNL
http://www.flyingboehl.de/

oder an

Michael Dorn, Flugzeugwerft Biberach
Mobil +49 07351 6742
am Flugplatz Biberach EDMB
http://www.flugwerft-biberach.de

___________________________________________________________________

Programm 2024

Donnerstag, 11. Juli (30. Mai) 2024

entfällt

Freier Anflug für Teams, die das Wochenende im Allgäu voll auskosten, den Allgäuflug mit einer Alpeneinweisung „light“ verbinden oder an der Offenen Vereinsmeisterschaft im Air Navigation Race (ANR) (ab 12:00 Uhr) teilnehmen wollen. Anmeldung für das ANR unter allgaeuflug@gmail.com bis spätestens 16. Mai 2024.

Freitag, 12. Juli (31. Mai) 2024
Freier Anflug, ganztags
ab 09:00 Uhr: Offene Vereinsmeisterschaft im Air Navigation Race (ANR),
12:00 Uhr: Briefing (Theorie-Einweisung) für den Trainingsflug, speziell für Einsteiger
14:00 Uhr: Start Trainingsflug
19:00 Uhr: Welcome-Party und Vereins-Frühlingsfest mit der Band „Nicht von schlechten Eltern“ (www.songliker.com) aus Lindau, mit Grill und Siegerehrung Trainingsflug und der Offenen Vereinsmeisterschaft der Fliegergruppe Leutkirch.

Samstag, 13. Juli (01. Juni) 2024
Freier Anflug für Teilnehmer (nearby) bis 09:00 Uhr
09:30 Uhr: Briefing Allgäuflug
10:30 Uhr: Aufgabenausgabe
12:00 Uhr: erster Start in Leutkirch
13:30–15:30 Uhr: Ziellandung in Leutkirch
19:00 Uhr: Abschlussabend mit Buffet, Gästen, Siegerehrung und großer Tombola

15:00 Uhr: Gästeprogramm – Werksführung in der Rapunzel Welt in Legau (rapunzel-welt.de)

Sonntag, 14. Juli (02. Juni) 2024
Ausweichtermin bei Schlechtwetter am Samstag, 13. Juli (01. Juni) 2024

oder

Verabschiedung der Teilnehmer und Rückflug auf die Heimatplätze ab 10:30 Uhr